SG Blau-Weiß Buch e.V. - Offizielle Homepage

Herren

News, Spielberichte, Spielplan, Tabelle und Aufstellung der Herren

Trainer

Tommy Brieger
(0152 01944074)
Tommy Brieger

Trainerassistenz

Daisy
(0176 58655622)

Trainingszeiten

Mittwoch 18:00 - 20:00
Freitag 18:00 - 20:00

Herren Heimspiel 03.10.21

Drucken E-Mail

Herren Kreisliga C St.3: SG Blau-Weiss Buch – Lichtenrader BC III, 3:2 (2:1)

Lichtenrader BC III wollte mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei SG Blau-Weiss Buch punkten. Zuletzt musste sich Buch geschlagen geben, als man gegen FC Internationale IV die dritte Saisonniederlage kassierte. Lichtenrader BC III gewann das letzte Spiel gegen VFB Sperber Neukölln III mit 5:2 und lag mit zwölf Punkten weit oben in der Tabelle.

SG Blau-Weiss Buch hatte sechs Zähler auf dem Konto und stand vor dem Spiel auf Rang elf. Insgesamt also schwierige Voraussetzungen für das Spiel. 

Umso erstaunlicher der Spielverlauf: Buch ging früh mit einem Doppelpack (10. + 11. Minute) durch Steve Fester in Führung, Faris Nassim Malek erzielte in der 30. Minute den Anschlusstreffer, sodass es mit einem knappen 2:1 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag, Steve Fester erhöhte erst zum 3:1 (53. Minute), leider musste gleich im Anschluss der erneute Anschlusstreffer durch Gholam Nabi Faizan (54. Minute) hingenommen werden. Es blieb bis zum Ende eine sehr umkämpfte Partie, Buch konnte aber schlussendlich den knappen Sieg ins Ziel retten. Tolle Leistung, die Buch mit nun neun Zählern auf den 9. Tabellenplatz anhob.

Herren Heimspiel 19.09.21

Drucken E-Mail

Herren Kreisliga C St.3: SG Blau-Weiss Buch – VFB Sperber Neukölln III, 5:1 (2:1)

Mit einer deutlichen 1:5-Niederlage im Gepäck musste VFB Sperber Neukölln III am Sonntag die Heimreise aus Buch antreten. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich SG Blau-Weiss Buch als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Das erste Tor des Spiels ging an die Gastgeber. Allerdings gelang dies nur mithilfe von VFB Sperber Neukölln III, denn Unglücksrabe Tufan Güler beförderte den Ball ins eigene Netz (20.). In der 25. Minute verwandelte Ömer Toy dann einen Elfmeter für VFB Sperber Neukölln III zum 1:1. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Steve Fester das 2:1 für SG Blau-Weiss Buch (40.). Das Team von Trainer Tommy Brieger hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Fester schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (60.). Für das 4:1 von SG Blau-Weiss Buch sorgte Marek Mensig, der in Minute 70 zur Stelle war. Kevin Gerke stellte schließlich in der 80. Minute per Elfmeter den 5:1-Sieg für SG Blau-Weiss Buch sicher. Am Ende kam SG Blau-Weiss Buch gegen VFB Sperber Neukölln III zu einem verdienten Sieg.

Trotz der drei Zähler machte SG Blau-Weiss Buch im Klassement keinen Boden gut.

Bei VFB Sperber Neukölln III präsentierte sich die Abwehr angesichts 15 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (21). Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist der Gast auf Platz neun abgerutscht.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

Während SG Blau-Weiss Buch am nächsten Sonntag (16:00 Uhr) bei FC Internationale IV gastiert, duelliert sich VFB Sperber Neukölln III am gleichen Tag mit Lichtenrader BC III.

Abschiedsspiel für André Zschiesche am 19.05.

Drucken E-Mail

Am Samstag, 19.05.2018 um 14:00 Uhr (Terminverschiebung von original 31.03.) findet das Abschiedsspiel für André Zschiesche auf unserem Sportplatz Ernst-Busch-Straße statt.

Es spielen:

André Allstarteam   Allstars SV Karow 96
vs.

Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer!!!

13. Spieltag 1. Männer

Drucken E-Mail

Verdiente 4:1 Niederlage in Adlershof

Adlershof begann sehr druckvoll und kam in der Anfangsphase zu guten Torchancen. Nach überstandener Druckperiode bekamen wir das Spiel besser unter Kontrolle. Offensive war man stets bemüht, aber es fehlten die Ideen und die Durchschlagskraft. Kurz vor der Pause dann doch die überraschende Führung als keiner damit rechnete. Ein Fehler im Aufbauspiel führte dazu. So ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wurde es ein eher zerfahrenes Spiel. Viele ungenaue Pässe auf beiden Seiten, bedingt auch durch den leichten Schneefall. Dann der Ausgleich in der 50. Min durch S. Fester, der einen Rückpass des Gegners aufnahm und verwandelte. Das Spiel wirkte ausgeglichen und eine Fehlentscheidung sorgte dann für das 2:1. So ist das im Amateurfußball, wenn du keine Linienrichter oder Zeitlupen hast. Ein Ball, der die Torauslinie bereits überschritten hatte, wurde in die Mitte gespielt, wo es dann leichtes Spiel war, den Ball einzuschieben. Nun mussten wir wieder etwas mehr riskieren. Leider konnten sich unsere Stürmer nicht gut in Szene setzen, sodass offensiv wenig zustande kam. Erst als wir im Angriff wechselten, wurde es etwas besser. Adlershof boten sich nun Räume zum Kontern an. In der 78. Min gelang ihnen dadurch das 3:1. Kurz vor dem Ende gelang dann noch das 4. Tor zum Endstand von 4:1.

Fazit: Einzelkämpfer haben es schwer im Mannschaftssport.

Beste Spieler: Geimer, S. Leske, Arnold, Gürth, Werner

11. Spieltag 1. Männer

Drucken E-Mail

2:1 Auswärtssieg im 6 Punktespiel

Am 11. Spieltag holten wir 3 wichtige Punkte und verschafften uns Luft zum Tabellenkeller. Es war ein sogenannter schmutziger Arbeitssieg. Hatten wir in den letzten Spielen immer sehr ordentlich gespielt und uns viele Torchancen erspielt, so war das Spiel bei SV Bau-Union mehr oder weniger eine Abwehrschlacht. Wir haben leider nie richtig Zugriff auf das Spiel bekommen. Im Gegensatz zu den letzten Partien waren wir dafür diesmal sehr effizient.

Bereits in der 2. Min nutzen wir einen Abwehrfehler des Gegners zur Führung durch S. Walger. Eigentlich sollte solch ein schnelles Tor Sicherheit geben, aber Bau-Union bestimmte fortan das Spiel und war immer brandgefährlich. Speziell das Flügelspiel und ihre Standards sorgten für sehr viel Gefahr. Doch mit Geschick und auch ein wenig Glück retteten wir die Führung in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff erzielte S. Fester das 2:0, was zu dem Zeitpunkt den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte. Jetzt setzte Bau Union nochmal alles auf eine Karte und entwickelte sehr viel Druck. In der 61. Min wurden sie dann auch belohnt mit dem Anschlusstreffer. Bau Union versuchte weiter alles, um das Spiel noch zu drehen. Leider konnte unsere Offensive kaum noch für Entlastung sorgen, um eventuell für eine Vorentscheidung zu sorgen. So blieb das Spiel bis zum Schluss auf Messers Schneide, doch am Ende konnten wir das 2:1 über die Zeit retten.

Fazit: Am Ende stehen weitere 3 Punkte auf dem Konto, und nächste Woche fragte keiner mehr nach dem Wie....

Beste Spieler: M. Werner, Heiko Geimer

  • 1
  • 2