SG Blau-Weiß Buch e.V. - Offizielle Homepage

  • Fussball

    Fußball

    Beim Fußball ist unsere engagierte Jugendabteilung (Bambini bis E-Junioren) unser Aushängeschild.

    weitere Infos
  • Tischtennis

    Tischtennis

    Unser Schwerpunkt ist der Breiten- und Freizeitsport, wir sind aber auch bei den Damen, Herren und Senioren vertreten.

    weitere Infos
  • Volleyball

    Volleyball/Gesundheitssport

    Wir bieten Gymnastikgruppen und Freizeit-Volleyball, im Sommer bei gutem Wetter sogar draußen an der frischen Luft.

    weitere Infos

Herzlich willkommen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und würden uns über ein kleines Feedback per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! freuen..

  • Startseite

Auswärtsspiel bei Lübars

Drucken E-Mail

Bei wundervollem Wetter haben wir uns am Samstag, den 18.05.2019, in Lübars zum Punktspiel getroffen. Das schöne Wetter sollte von der Leistung unserer Jungs übertroffen werden, aber dazu kommen wir gleich.

Leider fanden nur 8 Spieler den Weg nach Lübars, was hieß, dass wir leider nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten. Pünktlich um 9:30 fingen wir an zu spielen. Wir waren guter Dinge, dass es wieder ein erfolgreiches Spiel wird. Nun kommen wir zum Spiel!

Die erste Hälfte fing an und wir fanden sofort in unser Spiel. Wir überrannten den Gegner und schossen nach ca. 3 Minuten das gefühlt 5. Mal auf das Tor. Leider gab es ja das eine Problem. Wir brauchen immer noch zu viele Chancen um ein Tor zu schießen. Nach 5 Minuten gelang uns endlich die Führung. Eine Minute danach legten wir gleich das 2. Tor hinterher. Unsere Jungs ließen einfach nicht locker. Der Gegner kam dann insgesamt nur ein Mal vor unser Tor und nutzte es eiskalt. Zur Halbzeit stand es dann 2:1 aus unserer Sicht. Unsere Jungs waren zu motiviert. Wir mussten sie erstmal runterfahren und uns erholen. Nico war sehr heiß und wenn man ihn fragte, was sein Problem wäre, dann sagte er nur: ,,Ich will gewinnen!". Das ging auf alle Jungs über. Daran haben wir schon gesehen, dass die Jungs noch eine Schippe drauflegen werden.

Zu Beginn der 2. Hälfte ging es dann so richtig los. Wir überrannten den Gegner (anders kann man das nicht bezeichnen). Wir schossen 3 Tore hintereinander. Es stand in 35. Minute also 5:1 für uns. Der Gegner sollte nur noch einmal vor unser Tor kommen. Leider schossen sie dann ihr 2. Tor. Unsere Jungs haben aber nicht aufgehört. Sie schossen das 6. und 7. Tor. Der Gegner konnte einem schon sehr leid tun. Wir freuten uns wirklich sehr, weil die Jungs mittlerweile ein richtiges Team sind. "Einer für alle" ist die Devise unserer Mannschaft. Das macht uns sehr stolz. Das 8. Tor sollte auch folgen. Das war eine bärenstarke Leistung unserer Mannschaft. Leider traf Sascha nur die Latte. Er hatte am Freitag Geburtstag, weshalb wir ihm das alle gegönnt hätten. Es sollte aber nicht sein. Nächstes Mal vielleicht... Jason, der am Samstag Geburtstag hatte, traf mal wieder und bescherte sich verdienter Maßen ein Extrageschenk. Die Freude darüber war groß. Zwar hätten wir wieder 15 Tore machen müssen, jedoch kann man mit einem 8:2 Sieg super zufrieden sein. Wir sind super stolz!!!

Nach dem Spiel haben die Jungs von Sascha und seinem Papa ein Essen spendiert bekommen. Nach der geilen Leistung durften sie sich über Nuggets und Pommes freuen. Dazu gab es ein Getränk für jeden und eine kleine Überraschungstüte. Das fanden wir wirklich sehr toll und wir sind überzeugt, dass es unserer Teamchemie sehr gut tut, so etwas zu praktizieren. Wir wollen unbedingt daran anknüpfen.

Insgesamt kann man also sagen, dass wir uns weiter steigern. Das Training macht sich echt bezahlt und die Mannschaft belohnt sich dafür. Das ist echt Klasse. Uns bleibt also nochmal nur eins: Chapeau Jungs!!!!!!!

Eure Trainer Marvin und Friedrich

Heimsieg gegen SC Alemania 06 Haselhorst

Drucken E-Mail

Nun war es wieder so weit. Am 11.05.2019 bestritten wir unser vorletztes Heimspiel in dieser Saison gegen die Alemania aus Haselhorst.

Leider mussten wir das Spiel um eine halbe Stunde verschieben, da die Trikots der Gäste es nicht rechtzeitig zum Spiel geschafft haben. Das alles war aber gar kein Problem, da danach kein weiteres Spiel stattfand.

Zum Spiel:

13:30 war es dann also soweit, dass wir endlich anfangen konnten. Vom Anpfiff an konnten wir unser Spiel aufziehen. (Ich denke, dass alle Eltern und auch Trainer an diesem Tag auf eindrucksvolle Weise überrascht worden sind). Der Gegner kam in den ersten 10 Minuten nicht einmal über unsere Mittellinie. Wir drückten den Gegner, mit allem was wir haben, in die eigene Hälfte. Schnell konnte man also sehen, dass wir der Alemania aus Haselhorst einiges voraus hatten. Leider haben wir aber ein großes Problem in unserem Spiel: wir haben sehr viel Torchancen, aber schießen einfach kein Tor. Wie man es im Fussball kennt, kommt der Gegner einmal zu einem Freistoß und schießt das Tor. Ein Freistoß von der Mittellinie bescherte den Gästen die Führung. Der Ball wurde so hoch geschossen, dass unser Torwart (Krystian) den Ball nicht mehr erreichen konnte. Unsere Mannschaft hat es aber super verdaut und fing gleich weiter an, ihr Spiel zu spielen. Endlich fiel das 1:1 aus unserer Sicht!!! Unsere wirklich überdimensionale Überlegenheit fruchtete also allmählich. Wir waren weiter die fleißigere Mannschaft in diesem Spiel, aber schossen weiterhin nicht das 2. Tor. Der Gegner kam dann am Ende der 1. Hälfte das erste Mal in die Nähe unseres Tores und schoß wieder unhaltbar das 2:1 aus ihrer Sicht. So ging es dann also leider mit 1:2 in die Halbzeit für uns. Wir bauten unsere Spieler weiter auf und bestärkten sie in ihrem Spiel. ,,Die Tore werden fallen", sagten wir zu ihnen.

Die 2. Hälfte begann, und wie.... Unsere Mannschaft wuchs über sich hinaus. So etwas "Geiles" haben wir selten gesehen. Der Gegner kam nur noch 3 Mal insgesamt in die Situation, ein Tor schießen zu können. Aber unser Abwehrchef Nico klärte souverän. Aber auch Sascha und Felix waren einfach nur überragend in der Abwehr. Großes Kompliment an die 3!!!

Aber auch unser Angriff konnte sich sehen lassen. Der Ball lief aus einem Guss und wir fingen an, uns für unsere harte Arbeit zu belohnen. Die Tore fielen nun jetzt auch. Wir drehten ganz schnell das Spiel und durften im Endeffekt mit einem 7:2 vom Platz gehen. Unsere Torschützen waren Diego (4 Mal), Luis (2 Mal) und Jason, der eine Ecke direkt verwandeln konnte.

Krystian war auch ein super Rückhalt für alle in der Mannschaft, so wie immer!!! Unsere Auswechselspieler Ben und Carlos (eig. G-Jugend) zeigten alles, was sie konnten und waren in der Lage, mit den Älteren mitzuhalten. Wir sind sehr stolz auf euch !!!

Uns Trainern bleibt also nichts weiter, als positiv entsetzt zu sein. Wir waren sprachlos und mega stolz!!!! Noch heute fällt es uns sehr schwer, die Leistung der Jungs zu verbalisieren. Es war ein reiner Augenschmaus!!! Ganz großes Lob auch an unsere Fans, die sichtlich euphorisch waren. Ihr seid super!!!!!

Wir hoffen nun, weiter daran anknüpfen zu können und sind guter Dinge, dass es uns auch super gelingt.  In diesem Sinne, bis nächste Woche.

Eure Trainer Marvin Gürth und Friedrich Arnold.

7. Spielfestival am 12.05.

Drucken E-Mail

Heute Morgen (12.05.) um 8:30 Uhr haben wir uns bei wunderbarem Fußballwetter im Hans-Zoschke-Stadion bei unserem Gastgeber Lichtenberg 47 vor Ort getroffen. Zu unserer Mannschaft zählten heute Damian, Linus, Michl und Henry. Unsere Jungs traten heute sieben Mal zum Minifußball an.

Unser erster Gegner war gleich der Gastgeber selbst, Lichtenberg 47 Team 1. Unsere Jungs waren sehr motiviert und voller Kampfgeist. Es dauerte gar nicht lange und Henry gelang der erste Treffer, dank einem super Pass von Linus. Wir mussten gar nicht lange warten und Henry gelang das zweite Tor. Auch das dritte Tor gelang Henry nach einer wunderbaren Vorlage von Linus. Das lies der Gegner nicht auf sich sitzen, diese nutzen einen Moment, in dem unsere Jungs sich nicht konzentrierten, da sie sich noch immer über ihre Tore freuten - ein Tor für Lichtenberg. Die Jungs motivierten sich gegenseitig und Damian schoss das 4:1. Linus sprintete mit dem Ball Richtung Tor, spielte ihn zu Henry ab und schon stand es 5:1. Lichtenberg gelang es trotz einem Spieler Überzahl nicht ins Spiel zu finden.

Im zweiten Spiel trafen wir auf Blankenburg. Auch hier spielten Linus und Henry wieder sehr schön zusammen. Linus und Henry passten sich den Ball immer wieder zu. Es dauerte auch hier nicht lange und Henry gelang nach einem schönen Pass von Linus das 1:0. Bei diesem Tor blieb es leider auch vorerst. Beide Siege verhalfen uns dazu, dass wir nun nicht mehr auf Platz 0 standen, sondern unser drittes Spiel vom dritten Spielfeld starten konnten. Hier trafen wir auf Großziehten, für uns ein sehr neuer Gegner, gegen den wir noch nie antraten. In diesem Spiel mussten unsere Jungs sich beweisen und kämpfen, da die Gegner schon ein wenig älter waren. Diese Mannschaft war von der ersten Minute an sehr stark und es dauerte nicht lange und wir kassierten unser erstes Gegentor. Auch das zweite und dritte Tor ließen nicht lange auf sich warten. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und kämpften weiter. Nach dem vierten Tor durch Großziehten durften wir einen Spieler mehr mit aufs Spielfeld schicken. Nun kämpften alle vier Jungs. Leider half es uns nicht in der Überzahl, die Jungs ließen sehr viel Kraft in diesem Spiel, was uns in den nächsten Spielen noch sehr zu schaffen machte. Wir mussten nun wieder ein Spielfeld zurückgehen.

Dort trafen wir erneut auf Lichtberg 47 Team 1. Leider war die Mannschaft bzw. der Trainer nicht so sehr auf die Spielregeln bedacht. Es wurden Tore geschossen, welche eigentlich nicht zählten, da sie im Alleingang bzw. von zu weiter Entfernung entstanden sind. Trotzdem wir diese Tore beim Trainer anzweifelten, ging dieser nicht darauf ein. Egal, für uns zählte nur, dass unsere Jungs Spaß hatten und diesen Eindruck vermittelten sie uns. Somit ließen wir den Trainer im Glauben, dass seine Jungs die besseren waren. Unsere Jungs haben in diesem Spiel eindeutig bewiesen, dass sie die Regeln des Minifußballs verstanden haben und zeigten uns Erlerntes aus unserem Training. Das Spiel endete 5:2 für Lichtenberg. Ein Tor erzielte Henry nach einer Vorlage von Linus. Das zweite Tor war ein sehr schönes von Damian, mit sehr viel Glück.

Im fünften Spiel trafen wir auf einen bekannten Gegner, auf Blau Gelb. Hier konnte man deutlich sehen, das unseren Jungs die Kraft und die Konzentration ausging. Blau Gelb gelang schnell das 1:0. Linus konnte nach einer Vorlage von Michl das 1:1 schießen. Blau Gelb ließ das nicht auf sich sitzen und schoß das 2:1. Das 3:1 folgte kurze Zeit später. Das 4:1 lies auch nicht lange auf sich warten. Im sechsten Spiel trafen wir erneut auf Blankenburg. Allen Jungs war die Anstrengung ins Gesicht geschrieben. Hier gelang Michl das erste Tor. Dieses Tor verhalf uns zum Sieg, sodass wir wieder auf das zweite Spielfeld wandern konnten.

Im siebten und letzten Spiel trafen wir auf Lichtenberg 47 Team 2. Das erste Tor fiel wieder recht schnell. Nur leider nicht für uns. Das zweite und dritte ließen nicht lange auf sich warten. Wir durften einen weiteren Spieler aufs Feld schicken. Nun spielten sie 3 gegen 4. Damian erzielte das 3:1. Das 4. und 5. Tor gingen sehr schnell, sodass wir das Spiel leider mit 5: 1 verloren. Erneut waren wir sehr stolz auf unsere Jungs. Wir konnten sehen, wie trainierte Dinge umgesetzt wurden, wieviel Spaß die Kinder hatten, egal ob gewonnen und verloren. Die Atmosphäre, welche durch die Eltern und auch durch Henrys Opa geschaffen wurden, waren auch wieder sehr schön mit anzusehen.

Wir wünschen noch allen Muttis einen schönen Muttertag. Bis nächstes Wochenende.

6. Spielfestival am 05.05.

Drucken E-Mail

Bei wunderbarem Fußballwetter trafen wir uns heute, am 05.05.2019, beim SG Blankenburg. Es spielten heute Linus, Henry, Michel und Charlie in einem Team. Nach etwas Verzögerung wurde das erste Spiel um 9:45 Uhr angepfiffen. Nach ca. 5 min schoss Charlie das 1:0 für uns, nach einer super Vorlage von Henry. Der Gegner ließ das nicht auf sich sitzen und schoss in der letzten Minute das 1:1. Nun gut, das hieß für uns ein Feld zurück. Im 2. Spiel gegen Blankenburgs 2013er drehten die Jungs richtig auf und Henry schoss kurz hintereinander zwei Tore. Den 2013er der SG Blankenburg gelang es dann in einer unaufmerksamen Minute das 2:1. Kurz vor Ende gelang es Charlie noch das 3:1 zu schießen, was für eine Freude von den Jungs und den Eltern! Nun ging es wieder ein Feld nach oben.

Im 3. Spiel kamen unsere Jungs richtig auf Tour und Charlie schoss das 1:0. Linus, der bis jetzt noch kein Tor erzielen konnte, nutzte kurz vor Abpfiff seine Chance und schoss das 2:1. Somit konnten wir wieder ein Feld vorrücken. Ich konnte es nicht fassen, die Jungs haben das, was wir im Training am Freitag geübt haben, super umgesetzt. Es begann das 4. Spiel. Man merkte jetzt, dass die Jungs etwas unkonzentrierter wurden und dem Gegner gelang das 1:0. Keine Minute später 2:0. Puh, Glück gehabt, das Tor zählte nicht. Denn nach dem Eindribbeln des Balls muss aus der eigenen Mannschafft noch einer den Ball berühren. Wir wurden wieder wach und kämpften uns durch das Spiel, nach einer klasse Vorlage von Linus gelang Henry das 1:1. Abpfiff! Da wir das letzte Tor geschossen hatten, durften wir erneut ein Feld aufrücken. Die Jungs waren sehr stolz und freuten sich riesig über die erbrachte Leistung.

Im 5. Spiel trafen wir auf Lichtenberg 47. Die Mannschaft bestand nur aus 2 Spielern. Allerdings wurde vorher zwischen Betreuern und Trainern abgesprochen, dass entweder 2 vs 2 gespielt wird oder ein eigener Spieler erklärt sich bereit, mit den anderen zu spielen. Linus meldete sich und so konnten wir 3 vs 3 spielen. Man merkte schnell, dass die anderen drei nicht ganz so gut ins Spiel fanden und sehr unkonzentriert waren. Ist schon komisch, wenn man auf einmal gegen seine eigenen Teamkameraden bei einem Turnier spielt. Das Spiel endete mit einem 2:0 für Lichtenberg. Wir gingen jetzt ein Spielfeld zurück. Nun begannen wir mit dem 6. Spiel. Es dauerte gar nicht lang und Linus schoss ein ausgezeichnetes 1:0. Nur kurze Zeit später gelang Charlie der Treffer zum 2:0. In der letzten Sekunde gelang dem Gegner das 2:1. Der Sieg führte uns wieder ein Spielfeld höher.

Im 7. und letzten Spiel trafen wir wieder auf Lichtenberg 47. Diesmal erklärte sich Michel bereit, den anderen zu helfen. Dies war das letzte Spiel für heute und die Jungs sammelten nochmal all ihre Kräfte. Linus kämpfte sich von hinten nach vorne und nach einer super Vorlage für Henry gelang uns das 1:0. Michel hätte für das gegnerische Team fast das 1:1 geschossen. Beim 2:0 von Linus war wieder sehr schön zu sehen, dass die Jungs sich den Ball schnell und sicher zupassen. Der erste Pass kam von der Seitenlinie von Henry auf Charlie, der den Ball kurz stoppte und direkt wieder zu Henry spielte. Henry nahm den Ball sehr gut an, rief Linus zu und passte den Ball schön in den Lauf. Linus verwandelte diese Vorlage dann zum 2:0. Abpfiff! Juhu, wir hatten es geschafft und konnten mit unserer Leistung heute stolz vom Platz gehen!

Wir trafen uns alle nochmal am Tor und die SG Blankenburg verabschiedete noch alle Mannschaften. Wir bedanken uns bei den Eltern und Großeltern, die die Kids so tatkräftig angefeuert haben. Vielen Dank!

  • 1
  • 2